Für Osnabrück in den Landtag

Verena Kämmerling

für Osnabrück

#verenamachtdas

Hierfür mache ich mich Stark

Meine Themen für den niedersächsischen Landtag

kinderministerium in niedersachsen

Kinder und Familien in den Mittelpunkt

Um Familien zu entlasten und Kinder und Jugendliche nach der Pandemie wieder in den Mittelpunkt zu stellen, wollen wir bis 2027 10.000 neue Fachkräfte für die Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen gewinnen. Auch die Stadt Osnabrück soll vom Land Niedersachsen bei dem Ausbau der Betreuungsangebote vor allem finanziell unterstützt werden.

Mehr erfahren

Kinder und Jugendliche mussten in der Zeit der Pandemie auf vieles verzichten. Die Politik hat alles getan, um unsere Wirtschaft zu stützen, aber zu wenig auf die Bedürfnisse der Familien geachtet. Eltern sind durch die Doppelbelastung von Kinderbetreuung, Homeschooling und Beruf an ihre Grenzen gestoßen.

Die CDU will mit einem neuen Kinderministerium in Niedersachsen dafür sorgen, dass Niedersachsen das kinderfreundlichste Bundesland wird. Wir wollen bis 2027 10.000 neue Fachkräfte für unsere Kindertageseinrichtungen gewinnen.

Die Kindertageseinrichtungen leisten einen wichtigen Beitrag für die frühkindliche Bildung und Familien müssen sich auf gute und flexible Angebote verlassen können, um Berufstätigkeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen. Ich werde mich in Hannover dafür stark machen, dass das Land Niedersachsen auch die Stadt Osnabrück beim zügigen Ausbau der Betreuungsangebote finanziell noch besser unterstützt.

mehr schulen und lehrkräfte

Gute Bildung als Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft

Um die hohen Standards des niedersächsischen Schulsystems noch weiter auszubauen, möchten wir in den nächsten 5 Jahren 5.000 Lehrkräfte einstellen, die Schulsozialarbeit ausbauen und die Zahl an Schulpsychologinnen und -psychologen verdoppeln. Außerdem soll die Digitalisierung und das Ganztagsangebot an Schulen weiter ausgebaut werden und Kinder und Jugendliche durch ein Nachhol- und Mentoringprogramm die Unterstützung erhalten, die sie benötigen. 

Mehr erfahren

Niedersachsen hat ein gutes Schulsystem, das allen Schülerinnen und Schülern ein auf ihre Talente und Begabungen passendes Schulangebot bietet. Wichtig ist, dass das Schulsystem durchlässig ist, um allen Kindern und Jugendlichen die Chance auf hochwertige Bildungsabschlüsse zu ermöglichen. Inklusion gehört für mich in jede Schulform. Es muss aber den Eltern überlassen bleiben, zu entscheiden, welche individuelle Förderung ihr Kind benötigt. Deshalb ist der Erhalt der Förderschule Lernen für mich selbstverständlich.

Damit die Unterrichtsversorgung in Zukunft zu 100% sichergestellt wird, will die CDU in den nächsten 5 Jahren 5.000 neue Lehrkräfte einstellen. Zur Unterstützung der Kinder und Jugendlichen wollen wir zudem die Schulsozialarbeit deutlich ausbauen und die Zahl der Schulpsychologinnen und -psychologen verdoppeln. Die Digitalisierung der Schulen treiben wir voran und die Folgen der Pandemie beheben wir mit Nachhol- und Mentoringprogrammen, die auf die Kinder und Jugendlichen zugeschnitten sind.

Die Stadt Osnabrück arbeitet gemeinsam mit den Schulen an der Umsetzung des flächendeckenden Ganztags. Die Ganztagsbetreuung ist für viele Familien für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unverzichtbar. Die CDU in Niedersachsen will dazu eine niedersächsische Schulbauoffensive starten. Ich setze mich dafür ein, dass wir in Osnabrück davon besonders profitieren.

der Wohnungsknappheit entgegenwirken

Bezahlbare Mieten und Wohneigentum fördern

Wir möchten bezahlbaren, nachhaltigen Wohnraum schaffen und junge Familien dabei unterstützen, sich ihren Traum vom Eigenheim zu erfüllen, indem für jedes Kind 12.000 Euro Baukindergeld zur Verfügung gestellt wird. Außerdem möchten wir den sozialen Wohnungsbau vorantreiben und Möglichkeiten schaffen, um Leerstand von Immobilien zu verhindern.

Mehr erfahren

Besonders in den großen Städten wie Osnabrück sind bezahlbare Wohnungen knapp. Es gibt nur noch wenige Flächen, auf denen wir neue Baugebiete ausweisen können, ohne dabei die Frischluftzufuhr und die Grünflächen der Stadt zu stark zu beeinträchtigen. Hinzu kommen hohe Preise für Bauland und Baumaterialien. Gleichzeitig suchen viele Menschen dringend nach Wohnungen und Familien nach einem Haus oder Bauplatz, um sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen.

Die CDU in Niedersachsen will junge Familien dabei unterstützen und die Grunderwerbssteuer für das erste selbstbewohnte Eigenheim abschaffen. Darüber hinaus sollen Familien für jedes Kind 12.000 Euro Baukindergeld erhalten, um den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung finanzieren zu können. Das sind gute Vorschläge.

Ich setze mich dafür ein, dass darüber hinaus der soziale Wohnungsbau vorangetrieben und unterstützt wird. Zudem muss es ein Anreizsystem für Eigentümer geben, ungenutzten privaten Wohnraum zu vermarkten, um Leerstand zu vermeiden. Nur wenn die Stadt attraktive Wohnangebote macht, bleiben junge Menschen bei uns. Das ist auch für unsere Wirtschaft wichtig, denn wir dürfen unsere Fachkräfte nicht an andere Regionen verlieren.

Forschung, Start-ups & attraktive arbeitsplätze

Innovative Wirtschaft, starke Hochschulen und zukunftsfähige Arbeitsplätze

Niedersachsen soll das führende Gründungs- und Innovationsland in Deutschland werden und Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Start-Ups sowie kleine und mittelständische Unternehmen sowie das Handwerk gezielt gefördert werden. Auch die Osnabrücker Gründerszene soll unterstützt werden, damit Standorte wie der SmartBusinessPark am Limberg florieren können.

Mehr erfahren

Das Land Niedersachsen hat eine starke Wirtschaft mit innovativen mittelständischen Unternehmen und Global Playern wie z.B. VW. Die CDU will, dass Niedersachsen das führende Gründungs- und Innovationsland in Deutschland wird und eine Innovations- und Transferstrategie auf den Weg bringen, um Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Start-Ups, kleine und mittelständische Unternehmen sowie das Handwerk gezielt zu unterstützen.

Das wirtschaftliche Rückgrat der Stadt Osnabrück ist unser starker Mittelstand. Osnabrück ist eine Gründerstadt vieler erfolgreicher Familienunternehmen mit langer Tradition. Auch heute zeichnet sich Osnabrück durch eine vielfältige Gründerszene aus. In der Ansiedlung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz im neuen LOK-Viertel liegt eine große Chance für die Stadt.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wird zu neuen Anforderungen an Arbeitnehmer führen. Ich setze mich für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Osnabrück ein und unterstütze die Ansiedlung neuer Unternehmen, wie sie im SmartBusinessPark am Limberg geplant ist. Die Schaffung neuer, attraktiver Arbeitsplätze ist mir ein wichtiges Anliegen, denn gute Arbeit sichert den Wohlstand in unserer Stadt. Wenn das Land neue Fördermöglichkeiten für Hochschulen und Unternehmen auf den Weg bringt, muss Osnabrück davon besonders profitieren.

Unsere Lebensgrundlage erhalten

Umwelt- und Klimaschutz für eine lebenswerte Zukunft

Damit auch unsere Kinder und Enkelkinder noch auf einem lebenswerten Planeten leben können, setze ich mich für den Umwelt- und Klimaschutz ein. Mir ist wichtig, dass Entscheidungen auf fachlicher Grundlage getroffen werden. Die CDU wird einen Klimafonds aufbauen und den Landeszuschuss die energetische Stadtsanierung verdoppeln, was auch für die Stadt Osnabrück sehr wichtig ist.

Mehr erfahren

Unsere Umwelt ist unsere Lebensgrundlage. Ohne sauberes Wasser, saubere Luft und ein gutes Klima können wir nicht existieren.

Ich setze mich für einen Umwelt- und Klimaschutz ein, der auch unseren Kindern und Enkelkindern eine lebenswerte Zukunft sichert. Ganz wichtig sind mir dabei Entscheidungen, die auf fachlicher Grundlage getroffen werden. Streit und ideologisch getriebene Debatten bringen der Umwelt und dem Klima nichts.

Die CDU Niedersachsen steht für Technologieoffenheit und will Unternehmen dabei helfen, klimaneutral zu werden. Dafür will die CDU einen Klimafonds bei der NBank einrichten und die Klimaschutz- und Energieagentur weiter stärken. Für die Stadt Osnabrück ist darüber hinaus die Anpassung an den Klimawandel zentral, denn wir alle spüren, dass Hitzetage und Starkregenereignisse zunehmen. Ich freue mich deshalb darüber, dass die CDU den Landeszuschuss für die energetische Stadtsanierung verdoppeln will und setze mich dafür ein, dass der kommunale Klimaschutz in der Landespolitik eine hohe Priorität bekommt.

umweltgerechte Landbewirtschaftung

Nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Ernährung

Für das Land Niedersachsen ist die Land- und Ernährungswirtschaft einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Wir müssen nachhaltige Wege umsetzen, um effizient zu wirtschaften und die Landwirtinnen und Landwirte bei der umweltgerechten Landbewirtschaftung zu unterstützen.

Mehr erfahren

Die Land- und Ernährungswirtschaft sind einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Niedersachsen. Eine nachhaltige Landwirtschaft muss vor allem effizient sein, um die natürlichen Ressourcen nur im absolut notwendigen Maß zu beanspruchen. Es braucht Anreize und kooperative Ansätze, um die Landwirtinnen und Landwirte bei der umweltgerechten Landbewirtschaftung zu unterstützen und ihnen ein gutes Einkommen zu sichern.

Mit dem niedersächsischen Weg – einer Vereinbarung von Politik, Umweltverbänden und Landwirtschaft ist ein deutschlandweit einmaliger Konsens gefunden worden. Die CDU Niedersachsen wird die Umsetzung des niedersächsischen Wegs konsequent vorantreiben.

In der Stadt Osnabrück sind bekannte Unternehmen der Ernährungsindustrie ansässig. Ich bin davon überzeugt, dass wir in Zukunft regionale Wertschöpfungsketten stärken müssen, um Transportwege kurz und Lebensmittel bezahlbar zu halten. Im Osnabrücker Umland finden wir innovative Weltmarktführer der Landtechnik. Unsere Hochschule bildet junge Menschen in den Agrar- und Ernährungswissenschaften aus und treibt viele praxisorientierte Forschungsprojekte voran.

Osnabrück wird Standort des AgroTechValley-Forums, einem Zusammenschluss von Landtechnikunternehmen mit dem Ziel neueste Technologien und digitale Lösungen für die Landwirtschaft zu entwickeln. Ich setze mich dafür ein, dass der Standort Osnabrück Keimzelle des nachhaltigen Fortschritts in der Landwirtschaft wird. 

Fragen, Anregungen oder Wünsche?
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an widerrufen, sofern wir nicht aufgrund anderer Gesetze verpflichtet sind die Korrespondenz aufzubewahren.